Close

Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 16
  1. #1
    Join Date
    Dec 2012
    Posts
    228

    Angekündigter Update-Post

    Die Minenkolonie besteht seit Januar 2007, als ich die Domain Minenkolonie.de registrierte (damals bei Strato) und auf dem bescheidenen günstigen Webspace anfing, meine ersten Schritte mit PHP zu machen. Der Minenkolonie liegt das Open-Source-Browsergame Legend of the Green Dragon zugrunde, das im Laufe der mehrjährigen Entwicklungszeit massiv verändert wurde. Trotzdem merkt man dem Projekt und auch dem Code an, dass seine Zeit abgelaufen ist.

    Minenkolonie ist ein Fanprojekt, basierend auf der deutschen Rollenspiel-Reihe “Gothic” von Piranha Bytes, und mit dem abnehmenden Interesse an Gothic ist auch die Aktivität in der Minenkolonie so weit zurückgegangen, dass es sich eigentlich nicht mehr lohnt, sie im Internet zu behalten. Trotzdem war es eine wunderbare Zeit - insgesamt 21.327 registrierte Accounts sprechen für sich, dazu kommen 1.299.920 Rollenspiel-Nachrichten, 1.734.503 private Nachrichten, 13.834.025 Items, 15.425 erfüllte Quests und 3.027 errichtete Gebäude.

    Jetzt sind seitdem aber über 8 Jahre vergangen, und obwohl die Minenkolonie nicht mehr aktuell ist, steht der Name doch für etwas, das eines Nachfolgeprojektes würdig ist. Es wurden einige Versuche unternommen und (Neben-)Projekte gestartet, die das einzigartige Gefühl der Minenkolonie in etwas Moderneres übertragen wollten. Eine Schwierigkeit dabei war, dass niemand so richtig zu wissen schien, was genau das Besondere an ihr war.
    Die verschiedenen Anläufe konzentrierten sich alle auf verschiedene Aspekte, die die Minenkolonie einzigartig gemacht hatten: Das Gemeinschaftsgefühl, die spielerische Kooperation in einer freien Welt, die raue europäische Fantasy-Atmosphäre, das Rollenspiel, die Originalvorlage Gothic - aber alle liefen sie unter dem Projektnamen “MKX”
    Im Folgenden habe ich mal zusammengetragen, was ich auf die Schnelle von den verschiedenen Projekten finden konnte:

  2. #2
    Join Date
    Dec 2012
    Posts
    228
    PSM (2009)

    Ein Versuch, ein rundenbasiertes MMO in der Welt von Gothic 1 zu erschaffen. Grob gesagt wäre es eine 3D-Repräsentation der bestehenden Minenkolonie geworden.
    Das Projekt kam zum Erliegen, als das Team auseinanderging - aber die technische Konzeption war auch nicht ausgereift genug, um ein nachhaltiges Projekt damit auf die Beine zu stellen.
    Screenshots: http://imgur.com/a/p5ZIm

    Zamonica (2009-2012)

    Ein ebenfalls von Gothic inspiriertes 3D-RPG-Projekt, das allerdings auf Singleplayer ausgelegt war. Das Projekt war über mehrere Jahre in Entwicklung, wurde wiederaufgenommen, doch wieder verworfen, mehrmals neu begonnen mit verschiedenen Engines, teilweise lizensiert teilweise eigenentwickelt - auch die Konzepte unterschieden sich grundlegend.
    Mal ging die Entwicklung in Richtung eines Dungeon Crawlers, mal eines klassischen Open-World-RPGs, weiter als bis zum Alpha-Stadium sind sie allerdings nie gekommen, vor allem aus zeitlichen und finanziellen Gründen. Die Konzepte existieren allerdings alle noch, und wer weiß, vielleicht wird das eine oder andere doch noch gerettet?
    Die Gründe des Scheiterns sind heute nicht mehr aktuell - es ist mit modernen Engines wie Unity oder der neuen Unreal-Engine auch kleinen Teams möglich, schnell Prototypen für 3D-Spiele zu erstellen. Das Zamonica-Projekt litt darunter, dass monatelange Entwicklungszeit nur für das Erstellen von Tools und Editoren nötig war - auch wenn ein paar coole Sachen in Entwicklung waren, etwa ein Welten-Editor, der über das Netzwerk von mehreren Benutzern gleichzeitig verwendet werden konnte, wie ein Multiplayergame.
    Aus diesen Entwicklungsphasen sind auch noch massig 3D-Modelle, Texturen und sogar Motion-Capture-Aufnahmen vorhanden - das sind Assets im Wert von tausenden Euros, die leider nie genutzt wurden.
    Screenshots: http://imgur.com/a/Y3XM5
    Download PhysEditor: https://www.dropbox.com/s/8qryyrp62o...OR.cd.rar?dl=0
    Download Yggdrasil World Test: https://www.dropbox.com/s/3mjnbz0j64...rasil.zip?dl=0

    RAIN (2012)

    RAIN war ein Ein-Mann-Projekt von mir, in dem ich einen (Multiplayer)-Überlebenssimulator inspiriert von Stranded 2 erschaffen wollte - der Unterschied wäre ein realistischeres Gameplay und eine sehr viel düsterere Atmosphäre gewesen. Eingestampft wurde das ganze dann, als das Konzept ins Leere lief - es schien einfach nicht möglich gewesen zu sein, für Langzeitmotivation und -spielspaß zu sorgen, so interessant das Konzept in der ersten Zeit auch ist.
    Auf Steam gibt es ja ähnliche Projekte (wie etwa Forest), die schlauer als ich waren, und den unfertigen Mist einfach als Early Access auf den Markt losgelassen haben, um damit Geld zu machen, bevor die Ernüchterung einsetzt :-)
    Screenshots: http://imgur.com/a/2Ulij
    Download Demo: https://www.dropbox.com/s/bbr9w8bs7wdjodi/DIST.zip?dl=0

    MKMC (2014-2015)

    MKMC ist ein Versuch, Gothic 1 in Minecraft nachzubauen - nicht nur die Welt und die Texturen werden hierbei übertragen, sondern das ganze Spielprinzip, inklusive Skill-System, Fähigkeiten, Schadensberechnung, Gegnern und Gegner-Verhalten, NPC, Quests, usw.
    Obwohl die Welt schon zur Hälfte gebaut ist, die grafische Arbeit größtenteils beendet ist und die Programmierung so weit solide erscheint, gab es doch drei Probleme, die das Projekt am Ende zum Erliegen gebracht haben:

    • Das für die Umsetzung genutzte Bukkit-Projekt wurde eingestellt
    • Es konnte kein Server finanziert werden
    • Das Interesse hat nachgelassen und konnte nicht wirklich wiederbelebt werden

    Trotzdem existiert alle gemachte Arbeit noch vollständig und gut sortiert und ich würde mich freuen, wenn es irgendwann fortgeführt werden könnte.
    Screenshots: http://imgur.com/a/ql30X

  3. #3
    Join Date
    Dec 2012
    Posts
    228
    Gothic Multiplayer (2014-2015)

    Das Gothic Multiplayer Projekt… Der ehemalige MKler Jey/Jeyops hatte das Gothic-Multiplayer-Roleplayserver-Projekt “Strafkolonie-Online” gegründet. Weil Jey allerdings ein Mensch mit einem recht unsteten Leben ist, musste er das ganze auf den Namen von jemand anderem laufen lassen, und dieser jemand hat dann bei der erstbesten Gelegenheit Jey aus dem Team gekickt, das Projekt für sich selbst übernommen und dann auf seinem Powertrip gegen die Wand gefahren.
    Von technischer Seite her war und ist das ganze sowieso eine einzige Katastrophe, und das gilt für absolut alle Gothic-MP-Projekte, die ich bisher besichtigen musste: kaum ausreichendes technisches Verständnis bei den Administratoren vorhanden, gravierende Sicherheitslücken in den Mods und der Software, und vor allem absolute Unbelehrbarkeit.
    Dann kam Jey zu mir, und ich habe mit ihm und seinem Team angefangen, einen GMP-Server unter der Führung der MK zu starten. Nebenbei hat der Schöpfer der Multiplayer-Mod beschlossen, eine Art primitives DRM in die Mod einzubauen, die das ganze an seine durch und durch unsichere Website koppelt, woraufhin ich einen eigenen Launcher und Updater programmiert habe. Das war im Forum ja nachzuvollziehen, sie hatten hier einen eigenen Bereich bekommen, usw.
    Von Seiten Jeyops’ ist wieder seit einigen Monaten Funkstille, er scheint nebenbei an einem anderen Projekt zu werkeln, aber das ist mir mittlerweile auch egal - die GMP-Situation war eine durch und durch unangenehme, ich hatte mein ganzes Leben noch nicht das Missvergnügen, mit so egoistischen, talentfreien und unzuverlässigen Menschen zu “arbeiten”. Krönender Abschluss des ganzen war dann, als ein “Teammitglied” angefangen hat, auf dem GMP-Server selbstständig “Spenden” einzusammeln, um sich die Domain Minenkolonie.net zu kaufen, und mit dem Server zu verschwinden. Erwartungsgemäß ist auch dieses Projekt danach innerhalb von einem Monat zusammengebrochen.
    Gerüchteweise arbeitet besagte Person jetzt an größerem, nämlich einer eigenen Multiplayer-Mod - da ich mich aber noch zu gut an die kümmerlichen IT-Kenntnisse erinnere, wird von der Seite nicht viel zu erwarten sein.
    Ich rate jedem mit niedriger Frusttoleranz, einen weiten Bogen um diese Multiplayer-Projekte zu machen, und ich rate den oben angesprochenen Personen, einen weiten Bogen um mich zu machen.
    Eventuell kommt zu den technischen Hintergründen der MP-Mods noch ein Blogpost die Tage.

    MKORG (20XX-2015)

    MKORG, die MKX-Beta, das was den meisten von euch als “MKX” geläufig sein dürfte… wo fängt man an? Hinter den Kulissen wurde sehr viel mehr daran gearbeitet, als vorne sichtbar sein dürfte, und auch wenn nichts verwertbares schlussendlich dabei rausgekommen ist, war der Erkenntnisgewinn doch riesig.
    Der jetzige Weg ist sowohl konzeptionell als auch technisch ein Irrweg. Auf technischer Seite wurden zu viele schlechte Designentscheidungen und -methoden des LoGD-basierten Vorgängers übernommen, um das Projekt in der geplanten und gewünschten Größe aufrecht zu erhalten - auf konzeptioneller Seite würde dieser Spagat zwischen “Freiheiten geben” und “Möglichkeiten erschaffen” nicht funktionieren, und die MKX-Beta wäre nichts weiter als ein glorifizierter Chatroom geworden.
    Es kommt einfach nichts ansprechendes dabei heraus, wenn man versucht es allen recht zu machen, und viele Leute wissen selbst nicht was sie wollen. Bei der MK3 war der laute Konsens, dass das Gameplay irrelevant ist und nur das Rollenspiel zählt - trotzdem kamen die Leute wegen dem Gameplay, haben tausende Stunden mit dem Gameplay verbracht und das Gameplay war der Grund, warum es vier Stoßzeiten pro Tag gab, die auch wieder neuen Schwung ins Rollenspiel gebracht hatten.
    Die wichtigste Erkenntnis: Wenn ihr etwas erschaffen wollt, erschafft etwas an dem ihr selbst Freude habt, und nicht etwas von dem euch andere erzählen, dass es ihnen gefallen würde. Die Leute wissen nicht, was sie wollen.

  4. #4
    Join Date
    Dec 2012
    Posts
    228
    [Hier folgen Posts zum Thema "Zukunft" und "Neue Pläne", Kommentare sind natürlich jetzt und jederzeit gerne gesehen.]

  5. #5
    Ich habe jetzt ein paar Tage beobachtet und habe mich nun dazu entschlossen, hier mal ein bisschen rumzuweinen.

    Die Minenkolonie war für mich der Einstieg ins Textrollenspiel, zu dem ich immer wieder sporadisch zurückkehrte. Meine 7 (?) Charaktere, die ich im Laufe meiner Zeit erstellt habe, haben es zwar nie wirklich weit gebracht (Ich bin heute noch stolz auf meinen Templer), aber ich habe mich immer heimisch gefühlt. Die MK hat nicht nur mein Interesse für Chatrollenspiel geweckt, sondern auch meine Fähigkeiten darin entscheidend beeinflusst und verbessert.

    Negativ anlasten könnte ich der MK maximal die verflixten Gameplayelemente (ja, ich habe sie gehasst) und das Wecken eines Interesses, das leider nur noch selten zu finden ist. Wenn ich mich mit einer Welt (sei es nun Spiel oder Serie) befasse, dann habe ich meist den Drang, in dieser Welt auch Textrollenspiel zu betreiben. Wie ich bereits sagte, habe ich viel Zeit in der MK verbracht, außerdem auch zum Beispiel auf den Onlineservern von NWN2. Ich suche händeringend nach Chatrollenspiel, aber das meiste, auf das man stößt, passt mir entweder nicht oder ist schon seit Jahren tot. Durch die MK bin ich leider auch eine gewisse Qualität des Rollenspiels gewohnt, und wenn ich lese wie jemand Wörter wie im Internetslang üblich im RP abkürzt, wird mir übel.

    Mir gefiel der Kompromiss zwischen der sofortigen Antworten wie bei einem Chat und den etwas längeren, ausformulierteren Texten eines Forenrollenspiels sehr gut, auch wenn ich deutlich zum Chat tendiere. Forenrollenspiel ist überhaupt nicht mein Fall, was wieder einmal sehr schlecht für mich ist, denn wenn ich mal gutes Textrollenspiel finde, dann handelt es sich sehr häufig um Foren. Es ist so schade, dass diese Art Rollenspiel offensichtlich nur in kleineren Gruppen überlebt hat.

    Deshalb bin ich umso glücklicher, nach langer Zeit endlich mal wieder ein Chatrollenspiel gefunden zum haben. Das Ganze spielt im Star Wars Setting, und dabei nicht mal die spannenden Aspekte, lediglich imperiale Soldaten. Auch wenn ich diesem Szenario eigentlich wenig abgewinnen kann, bin ich doch sehr zufrieden, endlich mal wieder etwas gefunden zu haben, wo es sich spielen lässt. Die Organisation unterscheidet sich auch ein wenig von meinen Gewohnheiten, denn dort machen nur Kleingruppen zusammen mit einem Spielleiter RP. Dadurch hat man immer ein frisches Szenario, auf das man reagieren kann, und hat weniger mit Monotonie und eigener Ideenarmut zu kämpfen.

    Doch wie immer gibt es einen Haken an der Sache: Neben dem eher mauen Szenario plage ich mich eher damit herum, dass die Sessions nur alle 1-2 Wochen stattfinden und dann auch nur 2h dauern. Natürlich ist es schwer, eine Kleingruppe auf Termine festzulegen und dadurch verbraucht sich meien Motivation auch nicht so schnell, aber ich würde trotzdem gerne mehr Zeit investieren. Solche Perlen findet man jedoch leider nur selten.

    @topic: Ich kenne lediglich MK, GMP und MKORG. Zu der MK habe ich mich inzwischen ja ausreichend ausgelassen, beim GMP kann ich dir bedenkenlos zustimmen (mMn. ist bei diesen gerade die Festlegung auf einen sehr gameplaylastigen Stil Schuld daran, dass das Rollenspiel dort grauenhaft ist, vielleicht ist es jedoch auch der unfassbar schwer zu bedienende Chat). Letzteres war für mich eine Zeit lang die Hoffnung, jedoch muss ich wohl einsehen, dass ich lediglich einer von Wenigen bin.
    Last edited by Tandrael; 26.06.2015 at 20:58.

  6. #6
    Join Date
    May 2013
    Location
    Bayern
    Posts
    26
    Ich habe mich glaube ich noch nie dafür bedankt, dass du die MK ins Leben gerufen und über einen langen Zeitraum hinweg an ihrem Erhalt gearbeitet hast, Sajeth. Das möchte ich an dieser Stelle einmal tun, da die MK zwar ein marginaler, aber doch ein Teil meines Lebens gewesen ist. Gleichermaßen aus Respekt, wie auch aus Interesse an deiner Arbeit, habe ich Nachrichten über die Zukunft dieses Projekts oder vergleichbarer Projekte immer gelesen, dich im Falle der MKX sogar um Zugang zur Beta-Version gebeten, die aus meiner laienaften, oberflächlichen Sicht heraus eigentlich einen sehr aussichtsreichen Eindruck macht. Schade, dass die Probleme offenbar im Code stecken, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Ich würde deine projekt-bezogenen Zukunftspläne gerne lesen, sofern du sie mit uns teilen willst. Den ersten Satz deiner Erkenntnis kann ich nachvollziehen; den zweiten Satz nicht. Ich weiß genau, was ich will. Aber was ich will sollte unerheblich für dich und deine Arbeit sein. Was du hier machst, machst du ehrenamtlich - welchen Mehrwert das für dich hat, solltest du selbst festlegen und in meinen Augen nicht am Grad der Zustimmung durch andere bemessen. Immerhin ist hier niemand dein Arbeitgeber und du bist auch niemandem hier Rechenschaft schuldig.
    "It is my perception, that a true friend never relies on another's dream. A person with the potential to be my true friend, must be able to find his reason for life without my help. And, he would have to put his heart and soul into protecting his dream. He would never hesitate to fight for his dream, even against me. For me, a true friend is one who stands equal on those terms." - Griffith



  7. #7
    Join Date
    Dec 2012
    Posts
    228
    Das Konzept von LoGD/MK ist schon ziemlich ideal für ein Rollenspiel, nur will man natürlich nicht ewig in der Gothic-Welt RP machen. Also lag die Idee nahe, der breiten Öffentlichkeit einen Weg zu schaffen, eine "eigene" MK zu erstellen. Der Weg der MKX ist allerdings nicht nur aus codetechnischen Gründen suboptimal, sondern auch weil sich die Möglichkeiten zur Anpassung bei einem von uns gehosteten und betriebenen System zwangsläufig in Grenzen halten werden.
    Wenn es eine MKX geben wird, dann als Software, um sie auf einem eigenen Server zu installieren und entsprechend anzupassen - quasi ein LoGD-Nachfolger, der mit modernen Mitteln umgesetzt wird, und um entsprechende Editoren und co erweitert wird, damit keinerlei Programmierkenntnisse mehr nötig sind.
    Dabei kommen wir aber wieder zu dem eingangs angesprochenen Problem - die Chat-Komponente. Ein guter Chat muss in Echtzeit funktionieren, alles andere kann man den Leuten 2015 nicht mehr zumuten.

    Wer kein Interesse an technischen Erklärungen hat, überspringt diesen Abschnitt.

    Jetzt haben wir aber das Problem, dass da eine gewisse Unvereinbarkeit besteht. Eine leicht zugängliche Software muss auf einem Standard-Webserver lauffähig sein. Zum einen aus Kostengründen (Webspace gibts für unter 5 Euro, während entsprechende vServer ab 15 Euro anfangen), zum anderen um das Setup einfach zu gestalten. Jedem ist es zuzumuten, ein paar PHP-Dateien auf den Server zu schieben und ein Kennwort einzugeben, aber wenn man als Voraussetzung Umgang mit der Shell, Einrichtung verschiedener Serversoftware und co angibt, scheiden die allermeisten Interessierten aus.
    Mit PHP lässt sich allerdings kein schöner Echtzeit-Chat umsetzen, da die Kommunikation hier nur in eine Richtung möglich ist. Der Server hat keine Möglichkeit, Nachrichten an die Computer der Besucher zu schicken, sondern kann lediglich auf Anfragen antworten. Das bedeutet für einen Echtzeit-Chat muss der Browser jedes Besuchers alle paar Sekunden eine Anfrage an den Server schicken, der Server muss bei jeder Anfrage die Berechtigungen prüfen, usw usf. (Interaktiver Vergleich HTTP und Sockets)
    Das mag bei bis zu 10 Besuchern noch möglich sein, allerspätestens bei 50 bricht das ganze System zusammen. Das geht so nicht.
    Dementsprechend muss entweder eine andere Lösung für Echtzeitkommunikation gefunden werden (zb Ajax Push Engine), oder die ganze Software für ein Echtzeit-Serverprogramm geschrieben werden (zb Node.js).

    Ende des technischen Gelabers.

    Um also Echtzeitchat zu ermöglichen (und generell die Performance im erträglichen Bereich zu halten) muss Software verwendet werden, die alles andere als Einsteigerfreundlich ist. Das steht direkt dem Ziel entgegen, "Browserrollenspiele für alle" zu ermöglichen. So gerne ich einen würdigen LoGD-Nachfolger erschaffen würde, weiss ich (noch) nicht, wie man das ganze massentauglich machen könnte.

  8. #8
    Join Date
    Jul 2015
    Posts
    2
    Quote Originally Posted by Feindbild View Post
    Gothic Multiplayer (2014-2015) Gerüchteweise arbeitet besagte Person jetzt an größerem, nämlich einer eigenen Multiplayer-Mod - da ich mich aber noch zu gut an die kümmerlichen IT-Kenntnisse erinnere, wird von der Seite nicht viel zu erwarten sein. Ich rate jedem mit niedriger Frusttoleranz, einen weiten Bogen um diese Multiplayer-Projekte zu machen, und ich rate den oben angesprochenen Personen, einen weiten Bogen um mich zu machen. Eventuell kommt zu den technischen Hintergründen der MP-Mods noch ein Blogpost die Tage.
    Ja, das mit den IT-Kenntnissen...
    21/tcp open ftp ProFTPD // -_-
    22/tcp open ssh OpenSSH 5.5p1 //Trollollollo
    25/tcp open smtp Exim smtpd //Mailserver - Seriously?
    110/tcp open pop3 Dovecot pop3d
    465/tcp open ssl/openvas OpenVAS server
    587/tcp open smtp Exim smtpd
    993/tcp open ssl/imap Dovecot imapd
    995/tcp open ssl/pop3 Dovecot pop3d
    3306/tcp open mysql //lol?!?
    443/tcp closed?????

    Aber das Beste:
    80/tcp open http nginx |_http-generator: vBulletin 4.2.2 //Ernsthaft??????? -> message_backup=&message=ALEEEEEEEEX&wysiwyg=1&sbutton=%D8%A7%D8%B1%D8%B3%D8%A7%D9%84+%D9%BE%DB%8C%D8%BA%D8%A7%D9%85&fromquickcomment=1&s=&securitytoken=1425024074-5bcfb5b83d466416ed95e80021abee86063cdf6e&do=message&u=110&u2=&loggedinuser=110&parseurl=1&lastcomment=1425022046&allow_ajax_qc=1&fromconverse=
    :'DDDD

    Oh, ja... Da war ja noch was:
    Linux 2.6.X Da kann man zwar nicht viel drauf geben, aber dass das ding sehr alt ist, zeigt der Portscan ja schon weiter oben... Ganz im Ernst... Wie kann man sich über "Kümmerliche IT-Kenntnisse" anderer lustig machen, wenn man selbst so einen Server auf die Öffentlichkeit loslässt??
    Dann noch nichtmal ssh versteckt/gesichert... Naja... Für 400-500€ richte ich dir n vernünftigen Server ein
    Aber bitte lösch doch dieses Zeug da, das wirft kein gutes Licht auf ein Projekt, über das du nichts weißt...
    Und von dem du nichtmal die Leute kennst, die daran arbeiten.

    Nimms nich zu schwer, jeder hat mal angefangen
    Viele Grüße
    AlexRoot

    Edit: Deine example link Sammlung ist ja auch beeindruckend
    Last edited by AlexRoot; 09.07.2015 at 23:50.

  9. #9
    Quote Originally Posted by AlexRoot View Post
    Ja, das mit den IT-Kenntnissen...
    Nimms nich zu schwer, jeder hat mal angefangen
    Ich muss mich AlexRoot anschließen. Mir fehlt bei dem geistigen Dünnschiss, den du hier von dir gibst, ein Smiley, dem der Arsch aus dem Mund hängt, weil er sich so sehr auskotzt. Aber du solltest es wenigstens ein wenig positiv sehen: Du supportest hiermit wenigstens die Leute die ihre BotNetze hosten wollen.
    Jetzt würde ich gerne mal eines deiner "Projekte" sehen (wäre sicherlich meine Abendlektüre unter der Rubrik: "So nicht!").

    Ich könnte jetzt noch ne ganze Weile so weitermachen, aber ich gehe jetzt schlafen. Sonst komme ich bei diesen grenzenlosen Möglichkeiten, die mir hier geboten werden, noch auf dumme Gedanken.

    Aber, dieses Design finde ich sowieso besser, als das deiner Website:
    Last edited by ChaosLeader; 10.07.2015 at 01:03.

  10. #10
    Join Date
    Dec 2012
    Posts
    228
    Sind denn schon wieder Ferien?
    Oben sehen wir zwei Exemplare vom angesprochenen GMP-Team, die genau das bestätigen, was ich geschrieben habe. Muss jeder für sich entscheiden, ob er seine Daten in deren Hände geben will
    Oliver, Christian, geht woanders Hacker spielen, bevor ich bei Mutti anrufe.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •