Close

Results 1 to 1 of 1
  1. #1

    [RP] Der Schatten von Morstheim

    Ich hatte einfach Lust was zu schreiben. Vielleicht bekomme ich ja eine Antwort.


    Der Himmel schien nun all seine Tore geöffnet zu haben und lies den Regen ohne Gnade auf die Erde einprasseln. Obwohl es kurz nach Mittag war, schaffte es die Sonne kaum mehr durch die graublaue Wolkendecke zu dringen. Auf einer matschigen Straße, die sonst um diese Zeit von Bauern frequentiert war, ritt nur eine dunkle Gestalt. Der Gaul war sichtbar erschöpft und sein Reiter, dessen Körperhaltung auch nicht die stolzeste war, gab ihm immer wieder kräftig die Sporen.
    Beide waren bis auf die Unterhaut durchweicht, als sie das Stadttor erreichten. Die Wachen beäugten sie kritisch, als der Reiter vom Pferd stieg, die weite Kapuze seines Umhangs zurückschlug und sich suchend umsah. "Willkommen in Morstheim, Fremder."
    Wie sich herausstellte waren die Ställe voll belegt. Der Stallbursche versicherte aber noch einen trockenen Platz für das Pferd zu finden - zum halben Preis. Außerdem beschrieb er ihm den Weg zum Gasthaus.
    Der Reiter, nunmehr ein Fußgänger, folgte der Hauptstraße und überquerte einen menschenleeren Marktplatz. Das Wirtshaus war das einzige Gebäude am Platz, in dem Licht brannte und je näher man ihm kam desto lauter wurden die Stimmen, die aus ihm drangen. Auf dem alten Schild über dem Eingang stand "Zur Goldenen Harfe". Musik jedoch war keine zu hören und auch kein Gesang, es klang eher wie eine angeregte Diskussion. Der Mann öffnete die schwere Tür und trat ein.
    Last edited by Merc; 06.06.2016 at 09:09.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •