Close

Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 12
  1. #1

    Schmiedekunst/Schmiedberuf

    Hier mal bitte alles einschreiben wie man schmieden sollte und wie es umgesetzt werden soll. Wie zum Beispiel verschiedene Stahltypen, oder verschiedene Abstufungen beim erhitzen.
    Also am besten soll mal einer einschreiben wie man im RL so schmiedet und was dann so umsetzbar ist.

  2. #2
    Grundsätzlich gibt es in der heutigen Industrie verdammt viele Stahltypen, für jede Anwendung wird ein optimales Verhältnis von verschiedenen Metallen und Kohlenstoff ausgewählt. Wenn man eine wirklich gute Klinge schmieden will, braucht man auf jeden Fall hohe Temperaturen, um viel von den Verunreinigungen im Stahl zu beseitigen und die Oberfläche des Stahls möglichst homogen zu machen. Durch mehrmaliges Falten, oft auch mit unterschiedlichen Stählen, wird die Klinge besonders reißfest. Für die Umsetzung im Spiel lohnt sich das wohl eher nicht, wenn man einen Ofen hat, der Stahl auf entsprechende Temperaturen erhitzen kann, dann braucht man nicht wirklich viel Talent dafür.
    Deshalb würde ich sagen, da beim Schmieden viele kleinere Faktoren zusammenkommen, die das Endprodukt deutlich von einander abheben, dass der Schmiedeskill irgendwie in dem Schaden der Waffe mündet. Ob das nun direkt oder, was vermutlich effektiver ist, durch friegeschaltene Rezepte, wenn man einen bestimmten Schmiedewert hat, erreicht, ist dabei egal. Ich bin mir gerade nicht sicher, aber glaube, dass der Rohstahl in der Strafkolonie durch Verhüttung von magischem Erz entsteht. Dadurch kann man leider keine Abstufung von normalem Eisen und magischem Erz benutzen, wie es bei G2 und G3 der Fall war.

  3. #3
    Join Date
    Mar 2014
    Location
    Currently in Germany
    Posts
    72
    Quote Originally Posted by Tandrael View Post
    [...]Ich bin mir gerade nicht sicher, aber glaube, dass der Rohstahl in der Strafkolonie durch Verhüttung von magischem Erz entsteht. Dadurch kann man leider keine Abstufung von normalem Eisen und magischem Erz benutzen, wie es bei G2 und G3 der Fall war.
    Bei uns wird Stahl abgebaut, damit man die Klinge schmieden kann.
    In Gothic 2 brauchte man ja auch Rohstahl und konnte nicht ausschließlich aus Erz schmieden...
    Selbst wenn, würde die Klinge so mächtig sein, dass man allein damit schon eine Gruppe Orks
    platt machen könnte. Darum würde ich vorschlagen, dass wir normales Erz hacken lassen.
    Dadurch bekommen wir gleich einen schöneren Abbau auf die Reihe.

  4. #4
    Wenn es sozusagen "normale" und "magische" Erze abzubauen gibt, dann könnte man die Erzeugnisse immerhin in normal, erzüberzogen und reines magisches Erz einteilen.

  5. #5
    Join Date
    Apr 2014
    Posts
    60
    Aber wenn du Stahl beim schmieden benutzen willst, dann kommen wir, wenn wir, zur Zeit, Wert auf Authentizität legen wollen/können,
    aber nicht drumrum nur Erzadern in die Welt einzubauen, sondern dann auch zwangsläufig Eisenadern. Diese wiederum, finde ich, sollten nicht für jeden dahergelaufenen Hans-Wurst zur Verfügung stehen, da sich sonst recht schnell alle Leute um das Eisen prügeln werden.
    Wenn wir Eisenadern einbauen, dann sollten nur die Schmiede und deren Lehrlinge an die Adern kommen können.

    MfG Gaan
    Last edited by Gaan; 15.04.2014 at 20:45.

  6. #6
    Was dann also heißt, dass man Eisenhacken/Eisanabbau als Fähigkeit erlernen soll oder wie willst du das sonst machen?

  7. #7
    Join Date
    Apr 2014
    Posts
    60
    Wie das genau gehandhabt werden kann, weiß ich nicht, und das lege ich in fähigere Hände als meine.
    Aber an sich würde das dann darauf hinauslaufen, ja

    MfG Gaan

  8. #8
    Join Date
    Mar 2014
    Location
    Currently in Germany
    Posts
    72
    Quote Originally Posted by Gaan View Post
    [...]Aber wenn du Stahl beim schmieden abbauen willst [benötigst du Eisenadern]. Diese wiederum, finde ich, sollten nicht für jeden dahergelaufenen Hans-Wurst zur Verfügung stehen[...]
    Das finde ich auch.
    Möglicherweise muss man die Jobs klarer einteilen, wie du schon sagst und
    dafür einen Wechsel nicht ganz so erschweren. (Obwohl sich darum ja die Meister kümmern)
    So ermöglicht man den Spielern eine gewisse Vielfältigkeit.

  9. #9
    Join Date
    Apr 2014
    Posts
    60
    Wie man das Verhindern von Eisenabbau von Unbefugten verhindern will, ist mir allerdings nicht ganz klar.
    Entweder man muss die Adern in Häuser setzen, die mit Türen verschlossen sind (also quasi das Haus UM die Ader HERUM aufgebaut),
    oder es gibt einen Perk fürs Eisen.

    MfG Gaan

  10. #10
    Meiner Meinung nach sollte normales Erz hacken genauso einfach sein wie magisches Erz hacken, zumindest vom Gameplay her. Idealerweise ist der Skill derselbe, weil wer lange magisches Erz hackt, weiß vermutlich auch, wie es bei anderen Metallen funktioniert und umgekehrt.
    Was man jedoch durchaus machen könnte, wäre den Zugang durch "RP" erschweren. Wenn es im Minental viel magisches Erz gibt, ist normales Erz vermutlich selten, und daher wird dieses (zum Beispiel während der Minenschichten) generell nur von vertrauenswürdigen Personen abgebaut, wenn überhaupt (immerhin ist magisches Erz wichtiger).
    Wenn plötzlich ein dahergelaufener mit viel Eisenerz zu einem Schmied kommt, hat dieses vermutlich illegal erworben etc. pp. Es ist also nicht die Frage, wie man dem Spieler GP-technisch den Zugang möglichst schwer macht oder lediglich die Umsetzung einer RP-Situation, nämlich dass normales Eisenerz relativ selten ist und daher die Lager ihre Quellen vor Raubbau schützen wollen. Mal so als Idee.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •